EL TUCANO CATERING
Cateringservice für Kinder, Privat, Business und Event 

Neuigkeiten von El Tucano

Hallo Freunde, willkommen bei El Tucano! 

Wir möchten unsere sozialen Medien noch mehr nutzen, um mit euch in Verbindung zu bleiben und euch über unsere Arbeit zu informieren:

Wir zeigen euch, welche moderne Technologien wir einsetzen, um die hohen Hygiene- und Energieeffizienzstandards in unserer Küche einzuhalten! Woher wir unsere vorzugsweise regional erzeugten Lebensmittel und Bioprodukte beziehen und mit welchen wiederverwendbaren Materialien wir arbeiten, um Ressourcen zu schonen! Alles, um für euch hochwertige Mahlzeiten zuzubereiten.
Wir stellen euch unsere Mitarbeiter vor, teilen mit euch leckere Rezeptideen und zeigen euch, worauf man achten muss, um sich gesund und vollwertig zu ernähren.

Bleibt dabei, es wird interessant und auch lustig!
Wir freuen uns darauf, euch noch besser kennenzulernen und auf euer Feedback!
Besucht uns auch auf unserer Facebookseite! Und wenn es euch gefällt, schenkt uns ein Like!


Gefällt mir

 

Unsere aktuellen Stellenangebote findet ihr  hier als Übersicht und auf
www.hogapage.de
mit ausführlicher Stellenbeschreibung.

01.10.2020

Unsere moderne Verpackungsmaschine

Wir sind sehr stolz darauf, die neueste, umweltfreundliche Küchentechnik einzusetzen, um die Frische und Sicherheit unserer Produkte zu gewährleisten. Wir zeigen Ihnen in diesem diesem kurzen Video unserere Verpackungsmaschine, in der unsere frisch zubereiteten Speisen für die Lieferung vorbereitet werden.

Gefällt mir


28.09.2020

Am 23. September wurde in Hessen der Tag der Schulverpflegung begangen, in diesem Jahr unter dem Motto
„Wasser - ein Lebensmittel für alle?“   -  ein Thema, dass mehr Aufmerksamkeit verdient, als nur einen Tag!


Bei der Produktion, der Verarbeitung und dem Transport von Lebensmitteln und Produkten wird Wasser benötigt - man spricht vom sogenannten virtuellen Wasser. Dabei unterscheidet man

  • grünes virtuelles Wasser aus Niederschlag  und natürlicher Bodenfeuchte
  • blaues virtuelles Wasser für künstliche Bewässerung und
  • graues virtuelles Wasser. Dieses wird während der Nutzung beeinträchtigt (beispielsweise durch Düngemittel, Pestizide oder   Industrieabfälle) und kann nur bedingt wiederverwendet werden.

Nach dieser Bilanzierung werden in Deutschland pro Einwohner und Tag etwa 4.000 – 5.300 Liter Wasser verbraucht. Wir haben deshalb einmal genauer hingesehen und zeigen an ausgewählten Beispielen, wofür wieviel Wasser gebraucht wird.

So viel?  Die Grafik veranschaulicht, wie sich der virtuelle Wasserverbrauch jedes Einzelnen von uns zusammensetzt und welchen Löwenanteil er am täglichen Wasserfußabdruck ausmacht! Der direkte Wasserverbrauch ist dagegen verhältnismäßig gering.

Wer hätte gewusst, dass für Kakao und  Kaffee soooo viel Wasser verbraucht wird? Auch wird  deutlich, dass die Erzeugung von Fleisch – ganz besonders von Rindfleisch – enorm viel Wasser verbraucht. Obst und Gemüse dagegen gehören zu den wassersparenden Lebensmitteln.
Es lohnt sich also einmal mehr, den persönlichen Fleischkonsum zu hinterfragen.
Schon ein fleischfreier Tag pro Woche bringt viel! Auch deshalb haben wir vor fast genau einem Jahr regelmäßige Veggietage eingeführt.
Zur Veranschaulichung: Geht man von einem durchschnittlichen Pro-Kopf-Verbrauch von 14,6 Kilo Rindfleisch pro Jahr aus, so kann ein Verbraucher mit einem Tag Fleischverzicht pro Woche 2,08 Kilo Rindfleisch einsparen! Dadurch werden 32219 Liter Wasser gespart! Dieses gesparte Wasser reicht aus, um damit fast eineinhalb Jahre lang täglich warm duschen!




So können wir Wasser (und andere Ressourcen) sparen:

  • Lebensmitteleinkauf  aus regionalem und saisonalem Anbau 
  • Regionale Lieferanten bevorzugen
  • Mehrweg- bzw. recyclingfähige Verpackungen verwenden 
  • Gezielte und geplante Einkäufe, damit nichts verdirbt
  • Vermeidung von Überproduktion
  • Sinnvolle Vorratswirtschaft
  • Wertschätzung der Lebensmittel und der Arbeit Aller, die an deren Herstellung mitgearbeitet haben
  • Verwendung hochwertiger Geräte, um teure Reparaturen und häufige Neuanschaffungen zu sparen
Gefällt mir



Weitere interessante Informationen und Aktionen findet ihr hier: https://lehrkraefteakademie.hessen.de/…/tag-der-schulverpfl…

17.09.2020

Heute stellen wir euch Atanur Celik vor – den Teamleiter unserer Fahrer.

Atanur stammt aus der Türkei, lebt aber schon seit vielen Jahren in Deutschland. Schon seit 8 Jahren arbeitet Atanur bei El Tucano. Die Auslieferung des Essens gefällt ihm besonders.In seiner Freizeit geht er gerne im Wald spazieren und kümmert sich um seine Familie. Mit 4 Kindern gibt es immer genug zu tun, da bleibt nicht viel Zeit für besondere Hobbies.

Atanur kocht und isst alles gerne. Spaghetti Bolognese waren einst sein Leibgericht und heute lieben es seine Kinder ebenso.
Tomaten, Sucuk und Joghurt sind im Hause Celik immer vorrätig.
Sucuk ist eine kräftig gewürzte, luftgetrocknete Rohwurst aus Rind-/Kalb- und Lammfleisch, die sehr vielseitig Verwendung findet. Sie wird meist warm gegessen: in Scheiben geschnitten und im eigenen Fett gebraten, zusammen mit Eiern und Gemüse, aber auch gegrillt wie Döner oder als Füllung für Fladenbrote aus Yufka-Teig und Pasteten.
Auf die Frage nach einem besonderem Küchentipp antwortet Atanur: „Kochen Sie Menemen!“

Menemen ist eine traditionelle türkische Eierpfanne mit Gemüse (v.a. Paprika und Tomaten) und Schafskäse.
Hier gibt es eine schöne Anleitung dafür: https://www.youtube.com/watch?v=B3RwlgL6MLc

Einen Witz hatte Atanur nicht für uns parat, aber wir haben einen Fahrer-Witz gefunden:
Die Polizei stoppt einen LKW-Fahrer: "Was ist denn mit ihren Rücklichtern los?" Der Fahrer steigt aus, geht um sein Auto, wird kreidebleich und sinkt fassungslos auf die Knie. "Kein Grund zur Panik", beruhigt ihn der Polizist. "Ich möchte doch nur wissen, was mit ihren Rücklichtern los ist." "Was scheren mich die Rücklichter", brüllt der Fahrer. "Wo ist mein Anhänger?"

Gefällt mir

10.10.2020

Mirta und Simon Rothschild im Interview

Erfahrt, wann und wie Rothschilds auf die die Idee gekommen sind, eine Catering-Firma zu gründen, was sie in ihrer Arbeit antreibt und motiviert, wie sie die Herausforderungen als Firmenchefs und Eltern vereinbaren, welchen Hobbys sie nachgehen und warum die heimische Küche mitunter chaotisch aussieht...

Gefällt mir

27.08.2020

Wie wär' s mal mit Bananenbrot?


Ihr habt überreife Bananen zu Hause? Anstatt sie wegzuwerfen, könnt ihr sie für unser superleckeres Rezept verwenden. Habt ihr schon mal frisches, noch aus dem Ofen warmes Bananenbrot gegessen? Das muss man einfach mal probiert  haben! Hier unser schnelles und einfaches Rezept. Die Zutaten dafür habt ihr garantiert schon daheim:

- 2 Bio-Eier ,
- 120g weiche Bio-Butter und
- 70g Zucker mit dem Handmixer verrühren.
- 1 Schluck Milch,
- ½ Päckchen Backpulver und
- 250g Dinkelmehl dazugeben, zum Schluss
- 3-4 sehr reife Bananen  unterrühren

Bei 180°C im vorgeheizten Backofen (Ober-/Unterhitze) in einer Kastenform für 50-60 Minuten backen.
Probiert es aus und zeigt uns euer Bananenbrot!

Es ist übrigens ein Trugschluss  zu glauben, wenn braune Flecken auf Bananen sind, seien sie verdorben. Was bei vielen anderen Früchten richtig ist, gilt nicht für Bananen: Braune Flecken auf Bananen sind ein Zeichen dafür, dass sie richtig reif sind und besonders süß schmecken

Gefällt mir

20.08.2020

Warum Linsen sooo gesund sind und ein Rezept für einen leckeren Aufstrich von Sarah Wiener

Linsen versorgen (wie auch andere Hülsenfrüchte) unseren Körper mit hochwertigem Eiweiß, Vitaminen der B-Gruppe, mit sekundären Pflanzenstoffen und Mineralstoffen wie Magnesium, Eisen und Zink. Außerdem machen sie lange satt durch die enthaltenen Ballaststoffe. Nach dem Essen steigt der Blutzuckerspiegel nicht so stark an und man bekommt nicht so schnell wieder Hunger. Ihr hoher Eiweißgehalt macht sie zum idealen Fleischersatz.

Warum ist Eiweiß so wichtig?

Eiweißbaustoffe bilden die Grundsubstanz aller Zellen. Die Zellen brauchen eine konstante Versorgung mit Eiweiß (Proteinen), denn ohne sie funktionieren weder der Aufbau noch die Reparatur unserer Zellen richtig! Proteine gehören also zu den wichtigsten der sogenannten 47 Baustoffe des Körpers. Ohne Eiweißbausteine gibt es beispielsweise kein Wachstum von Muskeln und keine gute Immunabwehr.

So werden Hülsenfrüchte verdaulicher:

  • über Nacht einweichen (geschälte Hülsenfrüchte wie rote Linsen oder geschälte Erbsen brauchen das nicht). Einfach in dreifacher Menge Wasser über Nacht stehen lassen, das Einweichwasser zum Kochen verwenden, denn darin sind wertvolle Mineralien gelöst.
  • Gemahlener Kümmel verhindert lästige Pups-Attacken.
  • beträufelt man nach dem Kochen die Linsen mit etwas Essig und Zitronensaft, quellen die Eiweißstoffe auf und machen sie nochmal leichter verdaulich – auch für kleine Kinder.

Nährwerte für 100g gekochte Linsen: ca. 270 Kcal; ca. 40 g Kohlenhydrate, ca. 2g Fett und ca. 24g Eiweiß

Besonders gebräuchlich sind Berglinsen, aber auch rote und schwarze Linsen (Belugalinsen) sind äußerst lecker.

Die bekannte FernsehköchinSarah Wiener zeigt hier im Video, wie ihr einen leckeren und gesunden Aufstrich aus Linsen selber machen könnt: für Pausenbrote, aber auch zum Dippen, zum Grillen und für' s Picknick!

Hier geht es direkt zum Rezept für Linsenaufstrich (PDF)





Sarah Wiener setzt sich mit ihrer Stiftung auf einzigartige Weise für die praktische Ernährungsbildung für Kinder und pädagogische Fachkräfte ein.

Unseren beliebte Linsensuppe mit Geflügelwienerle und deren vegetarische Variante mit Murmelmöhren gibt es dann wieder mit dem Winterspeiseplan nach den Herbstferien.

 


Gefällt mir

12.08.2020

Rezept-Tipp von El Tucano Catering: Mexikanischer Salat
Rezept-Tipp von El Tucano Catering: Mexikanischer Salat /angerichtet
Rezept-Tipp von El Tucano Catering: Mexikanischer Salat/ Zutaten


Unser Rezepttipp: Mexikanischer Salat

Unser berühmter Mexikanischer Salat ist eines unserer Lieblingsrezepte, perfekt für die letzten Tage der Sommerferien! Probiert es aus und lasst es euch schmecken!

  • 1 Kopf Lollo Bionda oder Lollo Rosso, gewaschen und mundgerecht zerteilt
  • 120g Peperoni Lombardi, klein geschnitten
  • 150 g Mais
  • 120 g Kidney Bohnen
  • 400 g frische Tomaten in Würfel geschnitten
  • 20 g Lauchzwiebel in dünne Scheiben geschnitten
  • 200 g Hähnchenbruststreifen in heißem Öl angebraten
  • 100 g Cocktailsoße
    (gekauft, oder selbstgemacht aus
    150 g Tomatenketchup,
    150 g Salatmayonnaise,
    3 TL süßem Senf,
    ½TL Paprikapulver, rosenscharf,
    Salz, Pfeffer)


Ihr könnt die Zutaten einzeln in Schüsseln anrichten (dann kann sich jeder selbst bedienen und ggf. weglassen, was er vielleicht nicht mag) oder in einer großen Salatschüssel übereinanderschichten.
Die Cocktailsoße extra reichen.  

Wer mag, fügt noch frischen Knoblauch und kleingeschnittenen Koriander dazu!

Der Salat reicht für 4 Personen.


Gefällt mir




 06.08.2020

El Tucano Catering: Unser Cefkoch Michal Baran


Heute stellen wir euch unseren Chefkoch Michal Baran vor:

Michal wurde in Polen geboren und lebt schon lange mit seiner Familie in Deutschland.

Bei El Tucano arbeitet er bereits seit 5 Jahren. Besonders gefallen  ihm das gute Arbeitsklima unter den Kollegen und die Arbeitszeiten in der Küche. Michal isst wirklich ALLES gerne, das passt für seinen Job echt gut.  Fleischgerichte mag er besonders, am Allerliebsten Piroschki*.
Privat liegt es Michal besonders am Herzen, viel Zeit mit seiner Familie zu verbringen.

Michal‘ s Lieblingswitz: Wie lauten die letzten Worte des Kochs in der Küche: 'Wirf mal das Messer rüber!'

*Piroschki, die kleinen gefüllten (Hefe-)Teigtaschen sind wohl eines der bekanntesten Gerichte der osteuropäischen Küche. Als Füllung eignen sich neben Fleisch auch Gemüse- und Obstmischungen.

Wer Lust hat, Piroschki mal selbst zu machen: dieses Youtobe-Video zeigt, wie es geht!

Gefällt mir